Sonntag, 8. September 2013

Pitch Perfect


Hält definitiv, was er verspricht

 5 von 5 Sternen

Das Grundprinzip ist in diesem Film eigentlich nicht viel anders als das in anderen Musical-/Tanzfilmen. Meist gibt es eine Gruppe junger Leute bzw wird eine neue Gruppe junger Leute zusammengewürfelt, die auf den ersten Blick kein wirkliches Team darstellen und nicht besonders viel Potenzial ausstrahlen, was sich aber am Ende des Films ins Gegenteil umwandelt. Bei diesem immer wiederkehrenden Konzept fällt es natürlich schwer, immer noch etwas Neues zu bringen. Pitch Perfect bringt zwar auch nicht viel Neues, allerdings schafft er es trotzdem, auf ganzer Linie zu unterhalten und eine perfekte Performance abzuliefern.

Ich kann eigentlich gar nicht genau sagen, was mir am meisten gefallen hat: Der tolle Mix an Songs, sowohl alter als auch neuer, die Gags oder die Darsteller. Obwohl ich schon klar sagen muss, dass mir vorher noch nie eine Gruppe von Schauspielern so sympathisch war wie diese hier. Besonders der männliche Hauptpart punktet in Sachen Charme. Das gesamte Zusammenspiel wirkt harmonisch und in sich stimmig, und man hat das Gefühl, dass die Leute bei den Dreharbeiten eine Menge Spass gehabt haben müssen. Das erzählen einem zwar die meisten Filme, aber hier kann man das wirklich spüren. Außerdem wirken die Charaktere überzeugend. Okay, auch hier gibt es die eine oder andere Übertreibung, aber selbst die sind standfest, machen eine gute Figur und geben dem Film das Sahnehäubchen.

Die Gags sind ein bisschen provokant, ein bisschen vulgär (und hier könnte evtl der einzige Kritikpunkt für Sensible liegen, da es doch die ein oder andere Szene gibt, die nicht ganz so appetitlich ist) und passen trotzdem wie ein Puzzleteil in das Gesamtbild.

Und das ist es im Grunde, was den Film so toll macht, obwohl er nicht viel Neues bietet: All die kleinen Details, die zusammengefügt eine wunderbare Komposition bilden. Pitch Perfect hat einfach Freshness und jede Menge Pepp. High School Musical war nicht mein Fall, weil's mir einfach zu kitschig war. Pitch Perfect hingegeben hat deutlich Pfeffer unterm Hintern. Wer also nichts Tiefgründiges, aber dennoch Spritziges erwartet, ist hier genau richtig. Und wenn möglich am besten auf Englisch schauen, da die Gags da noch besser rüberkommen. 

Title: Pitch Perfect
Year: 2012
Director: Jason Moore
Actors: Anna Kendrick, Brittany Snow, Rebel Wilson


 

Kommentare:

  1. Ich schaue schon lange nicht mehr amerikansiche Filme - habe einfach keine Zeit dafür xD Aber vor ein paar Monaten habe ich den Film gesehen und fand ihn richtig toll :) Die Musik gefiel mir und es hat einfach seinen eigenen Charm!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab eigentlich auch keine Zeit mehr dafür, aber manchmal gibt es dann doch welche, die ich unbedingt sehen will. Bei mir das immer so, dass ich dann so eine Phase habe, in der ich dann immer gleich ein paar am Stück gucke, weil ich weiß, dass ich das hinterher wieder ewig brauche, bis ich mal wieder so nen Film sehe xD

      Löschen

Du schreibst mir ein paar Zeilen? Ich werd sie mit Freude lesen und sobald wie möglich auch darauf antworten! ;-)